Twitter

  • 20.09.2017 Our poster opposite to the winning poster award 😎 #ICC2017 https://t.co/Vc4yFZGGqo
  • 20.09.2017 RT @metroZones: 22.9_Berlin, Südblock, Aquarium: mZ-"Schule für städtisches Handeln" at "Learning from Context". Info: https://t.co/ysA824G…
  • 20.09.2017 We will start to going Dutch 😉 - in cycling - with the help of https://t.co/QNhBnw4OiX #ICC https://t.co/qwZHSIklO6

Gamification - EXIT Games

02.07.2012 von Eric T.

Gamification ist in der öffentlich Diskussion im Moment sehr positiv besetzt. Gamification scheint die Lösung zu sein, den positiven Flow des Spiels in die Arbeitswelt zu übertragen. Arbeit kann wieder Spass machen und im Flow geht den Beschäftigten die Arbeit viel leichter von der Hand. Inzwischen mehren sich jedoch die kritischen Stimmen, die auch die negative Seite von "zu viel Flow" thematisieren. Oder, sehr verkürzt ausgedrückt: Die Mitarbeiter denen die Arbeit Spass macht, vergessen Stechuhr und reguläre Arbeitszeiten. 

Im Grunde handelt es sich bei Spielen, die den Prinzipien von Gamification folgen, um eine neue Steuerungsmethode. Gamification wird definiert als Wenn es Organisationen und deren Führungskräfte nicht mehr möglich ist einzelne Tätigkeiten oder komplexe Projekt direkt und unmittelbar zu kontrollieren, bleibt nur die indirekte Steuerung und Kontrolle.

Zurück