CO2 Reduktion | Traffic Planning

Traffic Planning

Spielerische Moderation von Mobilitätsangeboten

Die Forderung, nach einem umweltfreundlichen Mobilitätsangebote und radikale CO2 Reduktion in deutschen Städten, scheint jeder zu teilen. Faktisch aber nutzen die gleichen Menschen ihren privaten Pkw für den täglichen Arbeitsweg. Fahrverbote sind politisch schwierig durchzusetzen und die Reaktionen darauf sind emotional aufgeladen. Wie können Kommunen unter Politikern und Bürgern für ein Umdenken werben, wie die Menschen gewinnen, sich für ein nachhaltigeres Mobilitätsverhalten zu entscheiden?

Traffic Planning, entwickelt an der Summer School der TU Delft, bildet konkret und spielerisch die Mobilität in ihrer Region bzw. Stadt ab. Mit Hilfe des Planspiels gleichen die Teilnehmer ihr persönliches Wissen von der lokalen Verkehrssituation ab und konstruieren eine gemeinsame Karte. Im Folgenden übernehmen die Teilnehmer unterschiedliche Nutzerperspektiven. Die Aufgabe lautetet Wie erreichen sie rechtzeitig ihre Arbeitsplatz, ihre Schule oder am Abend das Kino? Neben den persönlichen Vorlieben wird ebenso deutlich, wo Hindernisse liegen z.B. unnötig lange Umstiegszeiten im ÖV. Aus den Themen erarbeiten wir gemeinsam konkrete Projekte für die ÖV Optimierung.

  • CO2 Reduktion, Region Stuttgart
  • Mobilitätssituation, Region Röhn-Grabfeld
  • Mobilitätssituation, Region Schweinfurt
  • Einführung Begegnungszone, Gärtnerplatz, München